10.Dezember 2018 |  Netzwerk Norderstedt (NeNo) – Einladung zur Weihnachtsfeier

Das Netzwerk Norderstedt organisiert nachbarschaftliche Begegnungen. Menschen kommen zusammen, teilen Zeit, lernen sich kennen und werden vertraut miteinander.
In diesem Jahr wieder am Heiligen Abend:
Am 24.12.2018 von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Die Einladung finden Sie hier.

Einladung zur Weihnachtsfeier

 

10. Dezember 2018 | Netzwerk Norderstedt (NeNo) – Nachbarn für Nachbarn

Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Wohnungsunternehmen auf der letzten Trägerkreissitzung des Netzwerkes Norderstedt (NeNo) einstimmig als weiterer Träger beim Verein Netzwerk Norderstedt e.V. aufgenommen worden ist.

Bereits Anfang des Jahres berichteten wir an dieser Stelle über das Netzwerk Norderstedt, das vor mittlerweile über 5 Jahren gegründet wurde. Ziel ist es u.a., der wachsenden Anonymität in der Nachbarschaft entgegenzuwirken, indem in den Norderstedter Stadtteilen der Aufbau nachbarschaftlicher Netzwerke initiiert wird.

Das Projekt Netzwerk Norderstedt wird durch einen Trägerkreis, der sich aus verschiedenen Institutionen und Organisationen zusammensetzt, weiterentwickelt und unterstützt. Wir sind von der Idee des sozialen Projektes absolut überzeugt. Die Grundphilosophie dahinter stimmt mit unseren Grundwerten und unserer Firmenpolitik überein. Wir freuen uns daher, den Verein in diesem Jahr mit einer Spende von € 1.500,00 zu unterstützen.

Möchten Sie mehr über die Ziele dieses Projektes erfahren oder wissen wie das Netzwerk Norderstedt funktioniert? Oder haben Sie vielleicht sogar Lust, sich ehrenamtlich zu engagieren? Dann besuchen Sie gern die Website www.neno-norderstedt.de.

 

 

August 2018 | Eröffnung der neuen Cafeteria im Pöhlshof

Am Dienstag, den 28. August 2018 wurde die neue Cafeteria im Pöhlshof in Norderstedt-Mitte eröffnet.

Alle Bewohner des Pöhlshofs wohnten der kleinen Einweihungsfeier bei leckeren Häppchen und Getränken bei.

Mit dieser Cafeteria geht ein großer Wunsch der Bewohner in Erfüllung. Viele Bewohner haben uns schon auf eine solche Einrichtung angesprochen in denen man sich treffen, klönen und eine Tasse Kaffee trinken kann.

Die neue Cafeteria ist modern und lichtdurchflutet. Zudem ist sie wohnlich eingerichtet und strahlt Gemütlichkeit aus. Der Umbau dauerte insgesamt sechs Monate. Die neue Cafeteria bietet Platz für ca. 30 Personen und lädt somit zum gemütlichen Beieinandersein ein. Wir wollen damit die Attraktivität des Pöhlshofes für unsere Bewohner weiter steigern, denn schließlich feiert der Pöhlshof im kommenden Jahr schon sein 25 jähriges Bestehen.

05. September 2018 | Eingeschränkte Erreichbarkeit am 06. September 2018

Aufgrund einer betriebsinternen Veranstaltung stehen wir Ihnen am 06. September nur eingeschränkt telefonisch und persönlich zur Verfügung. Der Mieterservice-Notdienst ist in dringenden Fällen selbstverständlich für Sie erreichbar.

 

22. Juni 2018 |  Neue regionale Bündnisse
für das Wohnen – Plambeck ist dabei

2014 rief die damalige Bundesbauministerin Barbara Hendricks das deutschlandweite „Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen" ins Leben.
Unter seinem Dach arbeiten seitdem Bundesländer, Kommunen, Wohnungs- und Bauwirtschaft, der Deutsche Mieterbund, Gewerkschaften und weitere relevante Akteure erfolgreich zusammen.

Als wichtige Ergänzung dieses Bündnisses bewertete der Staatssekretär Gunther Adler den „Münchner Aufruf für neue Bündnisse". Diesen hatten Vertreter von Städten und Ländern auf der Expo Real 2016 initiiert. Darin warben sie dafür, das erfolgreiche Modell des "Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen" aufzugreifen und in Städten, Gemeinden und auf Landesebene mehr regionale und lokale Bündnisse für eine gemeinschaftliche Ankurbelung des Wohnungsneubaus zu gründen.
Wörtlich heißt es in dem Aufruf: „Jeden Tag zeigt sich: Mit lokalen und regionalen Bündnissen lassen sich Hindernisse aus dem Weg räumen und Entscheidungen beschleunigen. Wir setzen uns ein für die Bildung neuer lokaler Bündnisse in unseren Städten, Gemeinden und auf Landesebene. Sie können dem Wohnungsneubau noch mehr Schwung geben."

Eine Initiative, die weiterhin Früchte trägt: Allein in den ersten Monaten 2018 entstanden in Norddeutschland auf kommunaler Ebene drei neue Bündnisse, die sich für mehr bezahlbaren Wohnraum stark machen. Das Wohnungsunternehmen Plambeck ist als Partner bei zwei Bündnissen mit an Bord.

Stormarn: neue Wohnbauprojekte schneller umsetzen

Am 23. April 2018 unterzeichneten in Bad Oldesloe der Kreis Stormarn, 36 kreisangehörige Städte und Gemeinden, der BFW Nord, der Verband der norddeutschen Wohnungswirtschaft sowie acht Wohnungsunternehmen, darunter auch Plambeck, eine Vereinbarung über das „Stormarner Bündnis für bezahlbares Wohnen". Denn aktuelle Prognosen sehen für den Kreis Stormarn nordöstlich von Hamburg einen Bedarf an circa 1.000 neuen Wohnungen jährlich. Mit der Vereinbarung erklären die beteiligten Partner ihren Willen, qualitätsvolles und bedarfsgerechtes Wohnen im Kreisgebiet verstärkt zu gestalten und zu unterstützen. Das Ziel ist es, vor allem Wohnungen zu errichten, die langfristig von den Wohnungsunternehmen gehalten werden und als Mietwohnungen zur Verfügung stehen.

Auftaktveranstaltung in Norderstedt

Genau wie Stormarn gehört die Stadt Norderstedt zum begehrten Hamburger Umland. Auch hier steigen die Immobilienpreise seit Jahren an. Die neue Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder hat deshalb den Wohnungsbau zur Chefsache gemacht und initiiert hier ebenfalls ein Bündnis für das Wohnen. Eine Vereinbarung wurde noch nicht unterzeichnet, aber am 9. Mai 2018 fand eine Auftaktveranstaltung statt, in der Ideen und Erfahrungen zusammengetragen wurden.

Das Wohnungsunternehmen Plambeck unterstützt das geplante Bündnis ausdrücklich und wird an der Entstehung maßgeblich mitwirken.

© Foto: BFW Nord            BFW-Mitgliedsunternehmen unterzeichnen Stormarner Bündins für bezahlbares Wohnen: Volker Heins (Wohnungsunternehmen Plambeck & Vorstand BFW Nord), Hartmut Thede (Wohnungsbaugesellschaft Th. Semmelhaack mbH) und Marc Schauenburg (FRANK Gruppe)

 

16. Mai 2018 | 91 moderne Neubau-Wohnungen
in Seevetal

Das Wohnungsunternehmen Plambeck hat sich in einem Investorenauswahlverfahren gegen ca. 40 Mitbewerber durchgesetzt und zwei insgesamt ca. 9.900 qm große Grundstücke in Fleestedt-Mitte von der Gemeinde Seevetal erworben. Auf dem ehemaligen Sportplatzgelände in der direkten Lage zum Waldgebiet „Höpen“ soll Wohnraum geschaffen werden, der für verschiedene Alters- und Bevölkerungsgruppen geeignet ist, insbesondere auch barrierefreie und seniorengerechte Wohnungen.
 
Das aus dem renommierten Hamburger Büro LRW Architekten stammende städtebauliche Konzept des neuen Quartiers orientiert sich mit seiner aufgelockerten und maßstabsgerechten Bauweise an den bestehenden Strukturen aus Einfamilien- und Reihenhäusern in der Umgebung und fügt sich somit gut in das städtebauliche und freiräumliche Umfeld ein.
 
Auf den Grundstücken sind insgesamt sieben Häuser als Drei- bzw. Vierspänner geplant, die in der Gestaltung der Grundrisse und im Wohnungsmix sehr flexibel sind. Dadurch ist es möglich, ein breites Spektrum an 2 bis 4-Zimmer Wohnungen für alle Bevölkerungs- und Altersgruppen abzudecken. Von den insgesamt 91 Wohnungen werden ca. 52 Mietwohnungen, darunter 18 mietpreisgedämpfte Wohnungen mit einer Nettokaltmiete von maximal 8,50 €/m² sowie 39 Eigentumswohnungen.
 
Um den Anforderungen einer älter werdenden Bevölkerung gerecht zu werden, werden ca. 50% aller Wohnungen barrierefrei gemäß DIN 18040‐2 ausgebildet. Alle Wohnungen verfügen über private Außenbereiche in Form von Terrassen und Gärten, Balkonen, überdachten Loggien oder Dachterrassen in den Staffelgeschossen.  
Die Gebäude werden im neusten energetischen Standard und in einem nachhaltígen und ressourcenschonenden Konzept errichtet. Spielplätze werden für die unterschiedlichen Altersgruppen an den Wohnwegen angelegt und alle notwendigen Stellplätze unterirdisch in Tiefgaragen organisiert.
© Visualisierung: LRW Architekten

 

19. Januar 2018 | Netzwerk Norderstedt (NeNo) – Nachbarn für Nachbarn

Anonymität in Städten und Wohnsiedlungen sowie die damit einhergehende Einsamkeit, besonders älterer oder alleinstehender Menschen, ist immer wieder ein Thema in der heutigen Gesellschaft. Wenn dann auch noch Freunde und Familie weiter weg wohnen, kann das gerade in Notfällen zu Problemen führen.
Die vor 5 Jahren gegründete, ehrenamtliche Initiative Netzwerk Norderstedt (NeNo) hat es sich zur Aufgabe gemacht, der Anonymität in der Nachbarschaft entgegenzuwirken, indem sie den Aufbau nachbarschaftlicher Netzwerke in verschiedenen Norderstedter Stadtteilen initiiert. Das Netzwerk Norderstedt stellt Kontakte zwischen Nachbarn her und bietet attraktive Möglichkeiten der Begeg-nung. So werden in den einzelnen Gruppen z.B. regelmäßig Spielerunden, Spaziergänge, Ausflüge, Besuche kultureller Veranstaltungen u.v.m. organisiert. Darüber hinaus haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich gegenseitig bei Alltagsproblemen zu unterstützen – für den anderen mit einkaufen zu gehen, den Hund auszuführen, Behördengänge oder Arztbesuche zu begleiten etc.
Der Trägerkreis setzt sich aus einer Vielzahl verschiedener Institutionen und Organisationen zu-sammen, die das Netzwerk Norderstedt unterstützen und weiterentwickeln. Wir sind von der Idee begeistert und überzeugt. Deswegen wollen wir in Zukunft auch den Trägerverein finanziell unter-stützen.
Möchten Sie mehr über die Ziele und darüber, wie das Netzwerk Norderstedt funktioniert erfahren oder haben Sie Lust, sich ehrenamtlich zu engagieren, dann klicken Sie hier oder besuchen Sie die Homepage www.neno-norderstedt.de.

 

19. Dezember 2017 | Jahresausklang 2017 | Öffnungszeiten über die Feiertage

Die Geschäftsleitung des Wohnungsunternehmens Plambeck bedankt sich bei allen Mietern, Geschäftspartnern und Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit im Jahr 2017, wünscht ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

Beachten Sie bitte, dass das Wohnungsunternehmen über die Feiertage (24. - 26.12. sowie 31.12. + 01.01.) geschlossen bleibt.

Unser Notdienst ist in dringenden Fällen selbstverständlich für unsere Mieter erreichbar.

 

 

 

 

05. Dezember 2017 | Weihnachtsmarkt im Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein vom
15. – 17. Dezember 2017

Auch in diesem Jahr findet in Norderstedt der Weihnachtsmarkt im Feuerwehrmuseum statt. Das Wohnungsunternehmen Plambeck unterstützt diesen. Auch Sie sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen sowie eine Liste der Aussteller finden Sie unter www.feuerwehrmuseum-sh.de.

 

 

05. Dezember 2017 | Der erste Mieter zieht im Neubau Rathausallee 31a/33a ein

Am 23. November 2017 um 7 Uhr morgens hat der REWE-Markt beim Busbahnhof seine Türen mit einer kleinen Feier erstmalig für Kunden geöffnet. Anfang Januar 2018 wird dann der Drogeriemarkt Budnikowski folgen und eröffnet seine neue Filiale am Busbahnhof. Aber auch im Bereich der Wohnungen geht es weiter.

Der Innenausbau der Wohnungen, Treppenhäuser und Gemeinschaftsflächen geht mit hoher Geschwindigkeit voran. Der geplante Einzugstermin wird aus heutiger Sicht gehalten. Ab dem 01. April 2018 können sich die neuen Mieter der 68 öffentlich geförderten und 18 frei finanzierten Wohnungen im Staffelgeschoss über Ihre Neubauwohnung freuen.

Die Nachfrage nach den Wohnungen ist sehr groß. Der überwiegende Teil der geförderten Wohnungen ist bereits reserviert oder vermietet. Die Vermietung der freifinanzierten Wohnungen im Staffelgeschoss startet Anfang Dezember 2018.

Aktuell können wir nur noch Bewerbungen entgegennehmen für

- Zwei-Personen-Haushalte mit Wohnberechtigungsschein, für 2-Zimmer-Wohnungen mit ca. 60 m² Wohnfläche

- freifinanzierte Wohnungen im Staffelgeschoss mit 2 und 3 Zimmern in Größen von 58 bis 75 m² Wohnfläche

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei unserem Team Wohnungsvermietung unter 040/523 02 170 oder per E-Mail an vermietung@plambeck.com

Nicht vorenthalten möchten wir Ihnen auch den aktuellen Bericht des Senders NOA4 über das Neubauvorhaben vom 21.11.2017.

Die Rechte dieses Beitrags liegen bei der "on air new media GmbH"